Informationen

- Advent Bedeutung

- Adventszeit

- Barbaratag

Service

- Advent 2018

- Impressum & Datenschutz

1. Advent 2018

Wann ist der 1. Advent 2018 und wann sind die anderen Adventssonntage?

Die Termine sind folgende:

1. Advent 2018: 02. Dezember

2. Advent 2018: 09. Dezember

3. Advent 2018: 16. Dezember

4. Advent 2018: 23. Dezember

Damit liegen die Termine in diesem Jahr erneut sehr spät und zwar nur einen Tag eher als der 1., 2., 3. und 4. Advent 2017.

 

Entsprechend werden auch die Kerzen auf dem Adventskranz entzündet. Der Adventskalender beginnt unabhängig davon immer am 1. Dezember. Diesen Kalender kann man basteln oder kaufen. Übrigens, der Nikolaustag am 6. Dezember fällt dieses Jahr auf einen Donnerstag. Nähere Infos zum Thema gibt es auf www.wann-ist-nikolaus.de.

Termine: Wann ist der 1. Advent?

Der Handel fiebert auf die Adventszeit hin. Geschenkejäger freuen sich schon auf den Beginn der Weihnachtsmarktsaison. Romantiker lieben die besinnliche Adventsstimmung. Kein Wunder, dass dieser Termin bei vielen Menschen schon früh leuchtend rot im Kalender angekreuzt ist.

Doch nicht immer liegt er am Dezemberanfang, sondern kann unter Umständen sogar schon in die letzte Novemberwoche fallen. Gleichzeitig kann es aber auch vorkommen, dass Heilig Abend und der 4. Advent am selben Sonntag stattfinden. Woran liegt das? Und wie berechnen sich eigentlich die Termine?

Der 1. Advent orientiert sich an Heilig Abend

Die Adventszeit ist immer zwischen 22 und 28 Tage lang. Daran wird auch schon die große zeitliche Variabilität der Termine deutlich. Der Grund dafür ist jedoch relativ einfach: Der Beginn ist fest an einen Sonntag gebunden. Das Ende hingegen nicht und kann daher sowohl auf einen Sonntag als auch auf einen Wochentag fallen.

Als Fixtermin gilt der 24. Dezember. Ist das ein Wochentag, dann bilden die vier vorausgehenden Sonntage die einzelnen Adventssonntage. Findet Heilig Abend jedoch an einem Sonntag statt, dann ist an diesem Tag immer auch automatisch der 4. Advent.

Adventstermine und der Beginn der Weihnachtsmärkte

Die Weihnachtsmarktsaison tendiert zu immer längeren Öffnungszeiten. Das liegt vor allem an den steigenden Besucherzahlen. Denn gerade die Weihnachtsmärkte in Deutschland erfreuen sich sowohl bei Gästen aus dem Ausland als auch bei Deutschen zunehmender Beliebtheit.

Um dem Andrang gerecht zu werden, halten sich immer mehr Weihnachtsmärkte nicht mehr an den 1. Adventssonntag als Eröffnungstermin. Vielmehr laden sie teilweise schon Anfang der 3. Novemberwoche zum Hüttenzauber ein.

Natürlich liegen die Weihnachtsfeiertage unmittelbar nach dem Advent. In diesem Zusammenhang ist es auch immer interessant zu erfahren auf welche Wochentage die Weihnachtsfeiertage fallen. Deshalb stellt sich dann auch die Frage: "Wann ist Weihnachten 2018?"

Hier die Termine für Weihnachten 2018:

Heiligabend: Montag, 24.12.

1. Weihnachtsfeiertag: Dienstag, 25.12.

2. Weihnachtsfeiertag: Mittwoch, 26.12.

 

 
Alle Termine ohne Gewähr